Erdbeerzeit

 

Die Kundschaft blickt immer nach vorn. Im April wächst ihre Ungeduld. Sie will jetzt sofort Spargel und Erdbeeren, auch wenn die eigentlich erst im Juni ihre Erntezeit haben. Anfang Mai ist es soweit: "Endlich Erdbeerzeit!" steht auf Werbeschildern von Cafés und Eisdielen. Wer mit deutschen Erdbeeren so früh auf dem Markt sein will, braucht Folie – viel Folie. Ein "Belgischer Tunnel" zieht die Ernte zwischen 8 und 16 Tage vor. Etwa 20.000 Euro jährlich betragen die Kosten für den "geschützte Anbau", darin enthalten sind auch die Hummeln, die in den Tunneln die Blüten bestäuben müssen. Umgerechnet auf ein Kilo Erdbeeren erhöht das den Preis um etwa 2,50 Euro. Das lässt sich nur in der Direktvermarktung wieder hereinholen. Das machen dann die Niedriglöhnerinnen in den quietschroten Erdbeerhäuschen am Straßenrand.

Beitrag vom 27.05.2015, 06:09 Uhr | Landarbeit