"Ideologen sollten statt Meinungsmache mal selbst einen Betrieb führen"

Ländlicher Kostümverleih in der Nähe von Coburg.

Leber- und Blutwurst in der Blase: 0,75 Euro/100g. Fleischwurst im Ring: 0,63 Euro/100g. (Sonderpreis für zwei Würste: 5 Euro.) Hier möchte man nie wieder weg.

Nach einer langen Phase ohne Regen gab es letzte Woche etwa 20 Millimeter Niederschlag. Aber auch das reicht den Landwirten nicht, sie beregnen ihre Felder weiter künstlich. Überall in der Feldmark und an den Dörfern bollern die Dieselmotoren ihrer Pumpen, Tag und Nacht.

Diesen prächtigen Wasserturm mit Maschinenhalle sowie ein eigenes Wasserversorgungs und Abwassersystem verdankt das kleine Dorf Düssin dem fortschrittlichen Kommerzienrat Plange. Als erster Gutsbesitzer im westlichen Mecklenburg installierte er zu Beginn des letzten Jahrhunderts sein eigenes Elektrizitätsnetz. Im verfallenden Gebäude wohnt noch jemand.

Die Kundschaft blickt immer nach vorn. Im April wächst ihre Ungeduld. Sie will jetzt sofort Spargel und Erdbeeren, auch wenn die eigentlich erst im Juni ihre Erntezeit haben. Anfang Mai ist es soweit: "Endlich Erdbeerzeit!" steht auf Werbeschildern von Cafés und Eisdielen. Wer mit deutschen Erdbeeren so früh auf dem Markt sein will, braucht Folie – viel Folie. Ein "Belgischer...

Die aktuelle Anzeige der Deutschen Landwirtschaftlichen Zeitung zeigt das Foto eines Schweinestalles mit Spaltenböden und Schweinen, denen Schwänze abgekniffen sind. (Die Kreise stammen von mir.) Das macht der Bauer – um zu verhindern, dass sich die Schweine gegenseitig die Schwänze abbeissen. Eine Haltung auf Stroh, mit mehr Raum und Beschäftigungsmöglichkeiten wäre artgerechter und würde das...

Eine Säule der modernen Landwirtschaft ist die Plastikfolie. Alles mögliche wird damit abgedeckt und eingewickelt. Entsprechend viel Plastikmüll fällt später an. Aber das Aufsammeln der Fetzen und Entsorgen in Containern kostet Zeit. Vieles bleibt liegen, der Wind verteilt sie weiträumig in der Gegend. Die Fetzen hängen in Bäumen oder werden untergepflügt. Manchmal wahrscheinlich auch von Tieren...

Nachdem die "Landfleischerei" einen neuen Aussenanstrich bekommen hatte, merkte man, dass das Firmenschiild zu tief hing.

Das alte Warnschild mit der offenen Lok steht an der Zufahrt zur ehemaligen Ladestraße des Bahnhofes in Breese am Seißelberge. Früher wurden hier an fünf Gleisen Güter umgeschlagen. Zwischen 1965 und 1990 wurden sie entfernt, die Güterabfertigung eingestellt. Aus dem einstigen repräsentativen "Kaiserbahnhof" wurde ein einfacher Haltepunkt mit Bushaltestellenausstattung.