Wenn Sie eine Ausstellung mit meinen Bildern organisieren möchten…

Cartoons und Illustrationen können als Originale für Ausstellungen ausgeliehen werden. Besonders gern stelle ich in der Provinz aus. 

Die Regeln sind die üblichen:
- Die Bilder müssen "von Nagel zu Nagel" versichert werden,
- sie dürfen keinem Sonnenlicht ausgesetzt werden,
- die Ausstellungsräume müssen Raumtemperatur haben und trocken sein.
- Der Transport wird vom Aussteller übernommen. Er darf nicht mit unklimatisierten Lieferwagen erfolgen, keine Zwischenlagerung in ungeheizten Räumen!

Die Originale sind entweder passepartouierte Papierarbeiten, bei Bedarf auch in Glasrahmen (50 x 70 cm), oder auf Keilrahmen gespannte Leinwände. 

Drucke? Warum nicht…

Eine sinnvolle Möglichkeit für Örtlichkeiten, die schwierigere Austellungsbedingungen haben, sind meine Drucke. Sie sind mit lichtechten Pigmenttinten auf Aquarellpapier oder Leinwand gedruckt und kommen damit in ihrer Qualität dicht an die Originale heran, ihr Versicherungswert aber beträgt nur einen Bruchteil. Sie kommen ebenfalls passepartouiert und in Glasrahmen (50 x 70 cm) oder als Leinwand auf Keilrahmen gespannt. Natürlich muss in der Ankündigung deutlich gemacht werden, dass es sich nicht um Originale handelt.

Kosten

Über das Ausstellungshonorar sind wir uns bislang immer einig geworden, die schwierige finazielle Lage speziell vieler Kunstvereine ist bekannt. Zum Beispiel besteht auch die Möglichkeit, statt eines Honorars meine Bücher und Kalender auf Kommission zu verkaufen. Für die Reisekosten zur Vernissage oder anderen Veranstaltungen im Zusammenhang mit der Ausstellung kommt der Aussteller auf. Die Einführungsrede auf den Vernissagen halte ich, wenn nicht anders gewünscht, gern selbst.

Für Anfragen schreiben Sie mir bitte eine E-Mail.